Engelreading vom 23.04.2016 – Auflösung

2016-04-23 09.01.14

Ihr Lieben,

wie immer am Samstagabend habe ich für Euch hier die Auflösung für mein Engelreading von heute morgen vorbereitet.

Erste Karte links – Zypresse

Erzengel Chamael – Thema: Freude

e10a

Geliebtes Kind,

siehe, ich bin bei Dir, ich der Engel der überfließenden Freude. Ich bin es, der Dich zum Lächeln bringt. Ich bin es, der Dir in den kleinen Dingen, an denen Du sonst unbeachtet vorübergehst, das Wunder des Lebens zeigt. Sieh, mit wie viel Liebe und Freude Gott alles erschaffen hat. Auch alles, was Menschen erschaffen haben mit ihrer Hände Arbeit, mit ihrer Gedanken Werk, wurde inspiriert durch Freude und Liebe. Jede Schöpfung wird aus diesen Stoffen vollbracht. Freude ist ein unabkömmlicher Inhalt allen Daseins. Vergiß doch nicht, Dich in diesem Gefühl aufzuhalten. Es ist immer an Dir selbst, ob Du hineingehen möchtest oder lieber nur einen Schritt davon entfernt bist, Dich für dieses wohlige, überströmende Gefühl zu öffnen. Du magst einwenden, dass nicht jeder Tag ein Tag der Freude ist, dass nicht jede Situation dafür da ist, um Dich glücklich zu machen. Doch genau so ist es! Jeder Tag ist ein Fest der Freude. Jede Situation ist zu Deiner Freude bestimmt. Überdenke einmal Deine Vergangenheit: Hat es etwas daran geändert, was geschehen ist, indem Du Dich in einem schlechten Gefühl aufgehalten hast? Hätte es Dir nicht helfen können, Dich in die Gebiete des Glücks zu begeben? Glück liegt in allem, es ist nur eine winzige Änderung in Deinen Gedanken, die Dir dies offenbart! Natürlich weiß ich, dass auch Gefühle der Trauer, der Wut, des Ärgers und Ähnliches nötig sind, doch lass nicht zu, dass diese Emotionen Dich ständig heimsuchen. Bleibe in der Balance zwischen allen Gefühlen und sei Dir bewusst, dass die reine Freude nur Gutes zu Dir trägt. Wenn Du morgens aufstehst und Dein Tag fängt nicht gut an, weil Du Dich müde und ausgelaugt fühlst, was glaubst Du, wirst Du für einen Tag empfangen, indem Du denkst: „Ich bin müde, ausgelaugt und mein Tag ist nicht gut“? Stell Dir nur für einen Moment vor, Du würdest Deinen Gedanken ändern in folgenden: “Mein Tag beginnt voller Freude und Glück. Alles, was ich heute erfahre, bringt nur Gutes“. Welch ein Unterschied! Es liegt an Dir, mein liebes Kind, Dich immer wieder selbst darauf aufmerksam zu machen, wohin Dich Deine Gefühle leiten. Du selbst baust die Straße, auf denen Deine Gefühle fließen. Baue Deine Straßen himmelwärts in die Gefilde der Freude, der Liebe, des Glücks und des Einsseins. Fühlst Du meine Wonne, Dich mit meiner Liebe zu umarmen, Dich mit meiner Freude zu erfüllen, bis Du selbst überfließt und sie mit anderen teilen willst?! Ich segne Dich und den göttlichen Funken in Dir, der geboren wurde aus eben dieser Freude und der Liebe Gottes zu Dir.

Symbolkarte: Ehrlichkeit

Ehrlichkeit

Dies ist ein Wort, das sehr häufig in Verbindung mit Beziehungen genannt wird. Denke jetzt einmal genau darüber nach, ob Du selbst immer ganz ehrlich bist. Menschen lügen sehr häufig, ohne dass es ihnen wirklich bewusst ist, zum Beispiel, wenn es darum geht, einem anderen die Meinung zu sagen. Wie ehrlich bist Du, wenn Du jemandem etwas sagen möchtest oder musst, was für diesen Menschen nicht sehr positiv ist: Meistens wird die Wahrheit dann in schöne Worte gepackt oder gar nicht erst ausgesprochen. Auch das ist Unwahrheit. Der Wert unseres Handelns bemisst sich nicht darin, wie gut wir damit durchs Leben kommen, sondern darin, wie authentisch wir uns selbst gegenüber sind. Manches Mal tut Wahrheit weh. Aber warum? Dies ist nur ein Spiegel, der uns zeigt, wo unsere Schwächen liegen, wo wir selbst uns noch nicht genug angenommen und geliebt haben. Versuche jetzt ganz ehrlich zu sein, Dir selbst und anderen gegenüber. Mache Dir bewusst, was Du fühlst und was Du tatsächlich nach außen trägst von Deinem Gefühl. Das ist wahre Ehrlichkeit. So wirst Du sensibilisiert gegenüber Dir selbst und Deinen Mitmenschen.

Zweite Karte Mitte – Basilikum

Erzengel Ariel – Thema: Vertrauen

Ariel

Liebes Wesen,

ich grüße Dich, mein Name ist Ariel. Ich bringe Dir heute die Botschaft des Vertrauens. Fühle, wie Dich dieses Gefühl bereits jetzt beim Lesen durchflutet. Was glaubst Du, woher kommt Vertrauen? Manche Menschen sind damit gesegnet, andere wiederum sind vergeblich auf der Suche danach. Vertrauen ist etwas, was man anderen Menschen schenken kann. Doch woher kommt das eigene Vertrauen? Das Vertrauen in Dich selbst und Deine Fähigkeiten oder Gaben, das Vertrauen, dass Du es wert bist, geliebt und geachtet zu werden, dieses kommt immer aus Dir selbst. Die Möglichkeit Vertrauen zu entwickeln ist in jedem Menschen als Eigenschaft angelegt. Doch hat jeder Mensch auch gleichermaßen die eigene Entscheidung darüber, ob er diese Eigenschaft zum Erblühen bringen möchte oder ob sie verkümmert? Jeder Mensch macht im Laufe seines Lebens Erfahrungen, in denen sein Vertrauen missbraucht wird, durch Verletzungen und Entzug von Liebe. Liebe und Vertrauen gehören untrennbar zusammen. Doch der Grund für das Vertrauen liegt in Gott, so wie auch die Liebe immer von Gott ausgeht. Kein Mensch kann jemals einem anderen Menschen so viel Vertrauen schenken, dass es ausreichen würde. Einzig in Gott darfst Du vertrauen, lieber Mensch! Dies bedeutet nicht, dass die anderen Menschen nicht vertrauenswürdig wären, doch es bedeutet, dass jeder Mensch Schwächen und Fehler hat und auch haben darf und Du somit immer Gefahr läufst, Dein Vertrauen zu verlieren, da Du es aus den Menschen beziehst. Gott jedoch, der Ursprung und die Quelle allen Seins, der Schöpfer der Erde und aller Universen, er besitzt die Macht und Kraft, Dich mit diesem Vertrauen auszustatten, wann immer Du es brauchst. Und sinne nicht darüber nach, warum Gott ausgerechnet an Dich kleinen Menschen denken sollte, wenn Du z.B. vor einer Prüfung stehst, die viel Vertrauen erfordert oder wenn Du von einem Menschen verletzt worden bist und Du keinem mehr vertrauen magst. Gott sieht Dich immer, er fühlt Dich immer und ist immer in Dir. So nimmt er auch all die Bewegungen Deines Herzens wahr und bemerkt, wann Du Dich aus der Sicherheit des Vertrauens einen Schritt wegbewegst. Statt Dich nun zu verschließen und ängstlich zu sein, bitte ich Dich inständig, Dich zu öffnen: Hab keine Sorge, dass Dir etwas genommen werden könnte. Stattdessen wird Dir wieder Vertrauen im Überfluss innewohnen, denn Du schöpfst aus der göttlichen, unversiegbaren Quelle. Du bist das Kind Gottes, er hat Dich erschaffen, er sorgt für Dich und gibt Dir all das zum Leben, was Du benötigst. Du musst Dich dem nur öffnen und so ermöglichst Du es dem Fluss des Lebens, für Dich zu sorgen, Dich zu tragen und Dich in Sicherheit und Geborgenheit zu wiegen.

Symbolkarte: gesunde Ernährung

gesunde Ernährung

Dein Körper braucht ganz bestimmte Nährstoffe um voll leistungsfähig und gesund zu sein und zu bleiben. Diese Nährstoffe erhält Dein Körper durch die Nahrung, die Du ihm gibst. Achte darauf, dass Du maßvoll und ausgewogen isst, aber auch, dass Du Deinem Appetit nachgibst und das isst, worauf Du wirklich Hunger hast. Zur gesunden Ernährung gehört auch das Bewusstsein, welche energetische Nahrung Du zu Dir nimmst mit Deinem Essen. Nicht jedes gesunde Essen ist auch energetisch hochwertig. Du kannst durch das Segnen der Nahrung eine Aufwertung erreichen. Lebensmittel werden auch dadurch energetisch aufgewertet, dass Du Dich bei Gott dafür bedankst. Gott ist die Quelle unserer Fülle, unserer geistigen und körperlichen Nahrung. Sei Dir dessen während des Essens bewusst, so kann Dein Körper gleichzeitig nicht nur materiell, sondern auch spirituell wieder aufgetankt werden.

Dritte Karte rechts – Oregano

Dualseele – Thema: Partnerschaft

Dualseele

Liebes Wesen,

Du suchst nach Deiner Entsprechung in einem anderen Menschen.

Doch sieh in Dein eigenes Herz! Du selbst hast die Aufgabe, Dich zu erfüllen, Dich fröhlich zu machen, Dich zu lieben, Dich zu vervollkommnen. Niemand anderes kann dies für Dich tun. Sobald Du Dich als vollkommenes, vollständiges Wesen fühlst, bist Du frei. Du befreist Dich von dem uralten Verständnis, dass ein Mensch alleine nichts wert ist, sondern nur in einer Partnerschaft, im Familienverbund seinen Wert erreichen kann. Dieses Verständnis unterstellt aber, dass ein Mensch unvollkommen ist, dass sein Wert sich nach dem richtet, was er für andere tut. Doch dabei fehlt die Wertschätzung für das Einzelwesen Mensch. Das, was ein Mensch für sich selbst tut, ist ein Geschenk an alle Menschen. Auf Seelenebene sind wir niemals voneinander getrennt. Alle anderen Menschen, alle Tiere, die Natur, die gesamte Erde und der Kosmos, unser Schöpfer sind EINS mit DIR! Deine Dualseele ist Dein Seelenpartner, der sowohl gleichzeitig mit Dir eine Inkarnation durchleben und sich mit Dir verbinden kann. Er kann aber genauso während Du inkarniert bist, Dich auf geistiger Ebene begleiten und Dir helfen. Deshalb ist es gar nicht nötig, sich auf die Suche nach dieser einen Dualseele zu machen, denn das, was Dein Seelenplan vorsieht, geschieht sowieso. Wenn es Deiner göttlichen Vorsehung entspricht, mit Deiner Dualseele eine Inkarnation zusammen zu erleben, so wird dies sein. Solltest Du aber andere Erfahrungen sammeln, dann ist auch das in Ordnung. Dennoch sei Dir gewiss, dass Du von Deiner Dualseele stets begleitet und geführt wirst. Sie schwingt mit Dir, sie durchlebt dieselben Prozesse und Erfahrungen, ob nun auf irdischer oder geistiger Ebene. Die Dualseele bedeutet nicht die Vervollständigung Deiner Selbst, sondern sie bedeutet die Vervielfachung Eueres gemeinsamen Potentials. Geliebtes Kind, Du bist bereits ein absolut vollkommenes Geschöpf. Gebe Dir selbst all die Achtung und Liebe, die Du Deinem Seelenpartner bereits schenkst oder schenken würdest!

Symbolkarte: Spielen

Spielen

Bei Spielen denkst Du nun vielleicht an spielende Kinder oder an ein Fußballspiel. Doch Spielen hat noch eine andere Bedeutung, nämlich spielerisch mit den Dingen umzugehen. Spiel kann immer geschehen, wenn Du es zulässt. Du kannst Dein Leben spannender gestalten indem Du mit Dir selbst spielst, z.B. wenn Du einen Anruf erhältst und errätst, wer der Anrufer ist. Du kannst spielen indem Du andere Wörter benutzt als die, die Du üblicherweise verwendest. Du kannst spielen indem Du Deine Mimik und Gestik bewusst einsetzt, um Dir selbst mehr Ausdruck zu verleihen. Spielerisch zu sein im Alltag kann bedeuten, dass Du eine Aufgabe leichter lösen kannst, indem Du jede Möglichkeit erst einmal „durchspielst“, indem Du Dir eine innere Offenheit bewahrst und bei einem Misserfolg nicht selbst mit Dir schimpfst, sondern Dir sagst: „Okay, das hat nicht funktioniert, ich versuche etwas anderes“. Spielen ist Leichtigkeit und Lebensfreude!

Alles Liebe,

Eure Ashanar

Categories: Uncategorized