Engelreading vom 27.02.2016 – Auflösung

2016-02-27 09.43.55

Ihr Lieben,

vielen Dank fürs Mitmachen und Kommentieren auf meiner Facebook-Seite. Hier findet Ihr nun also die Auflösung meiner Kartenlegung von heute morgen:

Erste Karte links – Ölmischung Stress away (Stress weg)

Erzengel Uriel – Thema: Botschaft

15

Ich bin Uriel, ein Bote aus dem geistigen Reich des Vaters und ich grüße und segne Dich, liebes Wesen. Ich freue mich, dass Du mich zu Dir gerufen hast. Ich bringe Dir mit meiner Verkündigung Freude und Licht. Du bist bereit, zu empfangen. So öffne Dein Herz und nehme meine Gabe an. Spürst Du, wie Du durchdrungen bist von tiefer Wärme, Geborgenheit und Ehrfurcht? Dies ist die Gnade Gottes, die Dir durch mich übermittelt wird. Ich bin ein Botschafter für Gottes Frieden. Gott hat mich zu Dir gesandt, um Dich vorzubereiten, ihm zu dienen im Namen des göttlichen Friedens. Durch die Energieübertragung, die Du soeben erfahren hast im Zentrum Deines Herzens, habe ich Dir eine Botschaft übermittelt. Mag sein, Du hast sie als ein Wort empfangen, möglicherweise auch als eine Melodie oder eine Farbe. Du hast dies empfangen als Auslöser für etwas, was Du zu tun aufgefordert wirst. Dieses kleine Zeichen in Dir löst eine Kettenreaktion aus, die bestimmte körperliche und geistige Vorgänge anregt. Ich bitte Dich darum, an diesem Tag aufmerksam darauf zu achten, welchen inneren Drang Du verspürst. Ich fordere Dich im Namen Gottes auf, z.B. an jemanden intensiv zu denken, für diesen Menschen zu beten oder jemanden anzurufen, zu besuchen, jemandem etwas zu geben. Achte bitte auf Deinen inneren Impuls und folge ihm. Dies dient dazu, Dich vorzubereiten. Du wirst mehr innerliche Klarheit über den Willen Gottes erfahren. Du wirst Gutes tun, denn dies ist im Einklang mit dem göttlichen Plan. Nimm an, was Dir durch mich von Gott gesandt wird. Es wird vielfach zu Dir zurück fließen, wenn Du diesem Impuls folgst. Dann nimmst Du Deine Aufgabe als Diener Gottes, als Kundschafter der Liebe und des Friedens an. Ich danke Dir für Deine Bereitschaft und Dein aufrichtiges Bemühen. Gesegnet bist Du!

Symbolkarte: Tu Dir Gutes

Tu Dir Gutes

Hast Du Dich heute Morgen im Spiegel mit einem Lächeln begrüßt und Dir selbst gesagt, dass Du Dich liebst? Hast Du Deinem Körper das gegeben, was er braucht, um sich gut zu fühlen? Hast Du genug frische Luft geatmet, Dich genug bewegt, so dass Du fühlen konntest, wie Dein Körper aktiviert wird? Hast Du Dir genug Pausen gegönnt und Dich achtsam und freundlich behandelt? Haben gute Gedanken Dein Tun begleitet oder hast Du Dich zur Eile angetrieben und Dich selbst gemaßregelt, wenn etwas nicht gut lief? Hattest Du Schuldgefühle oder Ärger über Dich selbst? Dein Leben ist das einzige, das Du jetzt gerade hast, diesen Körper, diese Familie, Deine Freunde, Deinen Beruf. Alles was jetzt ist, ist einmalig in dieser Zusammenstellung und dient einzig und allein dem Ziel, Dich LIEBE zu lehren. Fange bei Dir selbst an! Liebe Dich so sehr Du kannst, denn die Selbstliebe ist die schwerste von allen, aber auch die bedeutsamste. Indem Du Dich liebst und Dir Gutes tust, liebst Du auch Gott und alles Sein, denn Du bist verbunden mit Allem.

Zweite Karte Mitte – Ölmischung Awaken (Erwachen)

Erzengel Azrael – Thema: Schicksal

Azrael

Geliebtes Kind,

Ich bin der Engel, der Dich begleitet, während Du Deine Inkarnationen durchlebst. Ich führe Dich von Leben zu Leben und bin bei Dir im Kreis Deiner Seelenfamilie. Du triffst immer wieder mit denselben Seelen zusammen, mit denen Du Vereinbarungen getroffen hast, um Dich selbst und andere lieben zu lernen. Es geht dabei um eine Liebe, die weder von Bedingungen noch von Voraussetzungen abhängig ist. Diese Liebe ist absichtslos. Es ist die Liebe, die Du Dir selbst geben kannst, damit Du nicht abhängig bist von anderen. Auf Seelenebene seid Ihr alle miteinander verbunden. Aber Dein Seelenplan sieht es vor, dass Du auf der Erde Dich selbst findest, Deine eigenen Erfahrungen machst und so durch diese Erfahrungen als Teil des Ganzen einen wichtigen und wertvollen Beitrag leistest. Ich, Azrael, bin bei Dir bei allen wichtigen Entscheidungen, die Dein Leben maßgeblich beeinflussen, bei allen Wendepunkten. Diese Wendepunkte sind von Gott vorherbestimmte Ereignisse in Deinem Inneren, die sich im äußeren Leben manifestieren. Sie sind nötig, um Dich in eine andere Richtung zu lenken, um Dir zu mehr Bewusstheit zu verhelfen. So nimm alles, was Dir im Moment schwer und schier unüberwindlich erscheint, an, um daran zu wachsen und Dich zu stärken für das wirkliche Leben. Dein irdisches Leben ist nur ein Ausschnitt, ein winziger Bruchteil dessen, was Dein wahres Leben ausmacht. Alles Schwere, alles, was Dich erschöpft und an Deine Grenzen bringt, ist in Wahrheit nur eine Vorbereitung auf höhere geistige Entwicklungen, die Du nicht einmal erahnen kannst. Ich möchte Dich auffordern, Deine Schicksalsschläge, wie Du sie nennst, nicht als Unglück zu sehen, sondern als Ermutigung und Hilfe, um Dich größer werden zu lassen, als Du es jemals warst. Wenn Du durch diese schwierigen Erfahrungen gehst, in denen Dein Herz so wehtut, in denen Deine Tränen fließen, so sei Dir des Trostes gewiss, den Dir alle, die Dich lieben, senden. Gott liebt Dich so sehr für Deine schwierige Aufgabe, die Du übernommen hast. Er spendet Dir seine Liebe in allem, was Dir begegnet. Öffne Dich dafür. Lass Schweres und Bedrückendes los und öffne Dein Herz für die göttliche Liebe, auf dass Du lernst, dass alles seinen Sinn und seine Richtigkeit hat. Geh durch diese Läuterung des Herzens und werde dadurch reiner und freier. Dein tiefster Schmerz ist Dein größter Segen, um zu wachsen und zu reifen. Ich liebe Dich, Kind Gottes.

Symbolkarte: Freude teilen

Freude teilen

Um Freude mit anderen zu teilen, ist es nötig, dass Du Dir erst einmal Gedanken darüber machst, worüber Du Dich freust, was Dich glücklich macht. Freude und Glück sind keine Gaben oder Geschenke, die Dir von außen zufliegen, sondern sie sind eine innere Einstellung. Was hast Du Dir erwählt? Freude und Glück oder Angst und Unglück? Du selbst erschaffst Dir Deine Realität, also erschaffst Du Dir selbst auch Deine Gründe, über die Du Dich freuen kannst. Indem Du Dir klar machst, wie vieles es in Deinem Leben gibt, was Dich mit Freude erfüllt, wirst Du mehr davon zu Dir heran ziehen. Bleibe innerlich standhaft bei dieser positiven Einstellung. Das ist alles, was nötig ist, um Deine Freude mit anderen zu teilen. Du wirst selbst so viel Freude und Freundlichkeit ausstrahlen, dass Du Deine Mitmenschen damit ansteckst. Jedes Lachen, das von Herzen kommt, wirkt ansteckend! Gib so viel davon, wie Du kannst.

Dritte Karte rechts – Ölmischung Magnify your purpose (Erhöhe Deine Bestimmung)

Erzengel Haniel – Thema: Vergebung

18 Erzengel Haniel

Liebes Kind,

ich bin hier, um Dich zu lehren, wenn Du bereit dafür bist. Ich bin Erzengel Haniel. Ich bin zu Dir gekommen, weil Du in einer Situation bist, in der Vergebung nötig ist. Ohne Vergebung wirst Du nicht mehr weiterkommen, sondern Dich nur noch tiefer in Schuld und Verstrickung begeben. Ich möchte Dir helfen, Dich davon zu befreien. Freiheit ist Dein angeborenes, angestammtes Recht und die Vergebung ist einer der wesentlichen Bestandteile der Freiheit. Siehe, geliebter Mensch, Du hast Dich an Gott und die Engel gewandt mit der Bitte, Dich zu unterstützen. Doch ich sage Dir, es ist an Dir, etwas zu verändern. Du weißt, dass Veränderung niemals bei anderen Menschen erzwungen werden kann. Veränderung kann nur immer in Dir selbst geschehen, langsam und behutsam, so, wie Du es zulassen kannst. Die Menschen sind aus ihrem Sicherheitsdenken heraus gewohnt, alles festhalten zu wollen, was sie haben, sogar die Dinge, die ihnen gar nicht gut tun. Das sind Gedanken, die sich wiederholen, das sind Gefühle, die sie immer wieder heraufbeschwören, das ist eine ganz bestimmte Art von Menschen, die sie zu sich ziehen. Dein Weg, Dich von allem zu lösen, was Dir nicht mehr hilfreich ist und Dich nicht mehr weiterbringt, sondern zu Stagnation und Frustration führt, ist der Weg über die Vergebung.

Wie geschieht nun diese Vergebung? Es genügt nicht, einfach zu sagen: „Ich vergebe Dir“, sondern Du musst es FÜHLEN. Du hast dann wirklich vergeben, wenn Du einem Menschen, der Dir Schlechtes angetan hat, noch die Hand reichen kannst. Du hast dann wirklich vergeben, wenn Du diesem Menschen mit einem Lächeln sagen kannst: „Ich segne Dich, Friede sei mit Dir“. Du hast dann vergeben, wenn Du an diesen Menschen denkst, und Dein Herz ist frei von Groll. Diese Vergebung ist die leichtere. Die schwerere Art zu vergeben, ist Dir selbst zu verzeihen. Denn bei Dir selbst siehst Du gar nicht, weswegen Du Dich innerlich ablehnst, weswegen Du Dir selbst böse bist. Diese Dinge werden nämlich sehr schnell, sehr tief eingegraben, nur, um sie ja nicht mehr sehen zu müssen. Du stellst sie innerlich in den Schatten, so dass Du sie nicht siehst. So lasse Dein Licht leuchten in die Situationen, in denen Du Dich nicht gut mit Dir selbst gefühlt hast, in denen Du Dir nicht selbst treu geblieben bist, in denen Du anderen etwas zuliebe getan hast, obwohl Du nicht dahinter standest. Sieh all Deine Schwachpunkte an, Deine Figur, Deine Laster, wie z.B. Notlügen, über andere schlecht zu reden etc. Sieh alles an, was Du nicht sehen willst. Tu es ganz bewusst, schiebe es auch nicht auf. Tu es jetzt. Sieh Dir nur so viele Dinge auf einmal an, wie Du kannst. Fühle! Was spürst Du, wenn Du in diesem Gefühl bist? Fühlt es sich gut an oder möchtest Du am liebsten davon laufen und Dich ablenken? Wenn es sich nicht gut anfühlt, ist ein versteckter Groll und Ärger über Dich selbst dahinter. Dir wird jetzt mit meiner Hilfe bewusst, warum Du Dich so fühlst. Nun bitte ich Dich, Dein Herz zu öffnen und all das, was Du an niedrig schwingenden Energien in Dir trägst, heraus fließen zu lassen. Gib mir all Deine Belastungen und alle negativen Gefühle Dir selbst gegenüber. Ich nehme Dir alles ab und transformiere es in bedingungslose, heilende Liebe, die ich Dir dann zurückgebe. Lasse diese in Dein Herz hinein fließen und den Platz füllen, der nun frei geworden ist. Spürst Du die Wärme, die Freude, die Leichtigkeit und Liebe? Dann hast Du Dir selbst vergeben! Wann immer Du an einen Punkt angelangst, wo Du das Gefühl hast, auf der Stelle zu treten, bitte ich Dich darum, mich anzurufen und Dir zu helfen, anderen und Dir selbst zu vergeben. Danach fühlst Du Dich leicht und frei, und Du begibst Dich zurück in den Fluss des Lebens. Ich danke Dir!

Symbolkarte: Achtsamkeit

Achtsamkeit

Achtest Du auf das, was Du siehst, hörst, fühlst, riechst, ahnst? Achtest Du auf die kleine Blume unter Deinem Fuß, auf die Wolke am Himmel, die wie eine Hand aussieht, die Dir zuwinkt? Gibst Du Acht auf Dich selbst, auf Deinen Körper, auf alles, was zu Dir gehört? Gehst Du sorgsam mit Dir um? Versorgst Du Dich mit allem, was Du brauchst? Damit ist nicht nur die Nahrung, Dein Essen gemeint, sondern alles, was Dich nährt? Luft, Licht, innerer Frieden, das Gefühl der Harmonie und Ausgeglichenheit? Welche geistige Nahrung nimmst Du auf über Fernsehen, Radio und Bücher oder Zeitschriften? Beachte Deine eigenen Gedanken und spüre, wohin sie Dich führen – hin zu Gott oder entfernen sie Dich von ihm?

Du bist der Magnet, der alles anzieht, durch Deine eigene Achtsamkeit. Worauf Du Deine Aufmerksamkeit lenkst, dem gibst Du mehr Energie. Deine Energie ist es, die Dinge und Menschen zu Dir zieht. Indem Du Dir immer bewusst bist, was Du gerade tust oder denkst, kommst Du in die Achtsamkeit. Nimm Dir die Zeit für genau die eine Sache, die Du erledigst. Sei auch mit Deinen Gedanken genau dort und nicht schon beim nächsten Schritt oder bei Deinen nächsten Arbeiten. Verweile im Hier und Jetzt. Dort erschaffst Du!

Die Ölmischungen Stress away, Awaken und Magnify your purpose können Euch helfen, an Euren Themen zu arbeiten und Euch vorwärts zu bewegen, loszulassen und Dinge zu verändern. Schreibt mir unter Ashanar@t-online.de, wenn Ihr mehr darüber erfahren wollt!

Categories: Uncategorized