Tag : mut

Engelreading vom 12.03.2016 – Auflösung

2016-03-12 07.34.10
Ihr Lieben,
vielen Dank fürs Mitmachen! Hier findet Ihr wie immer die Auflösung:

Erste Karte links – ätherisches Öl Ylang Ylang

1 Erzengel Metatron

Metatron – Thema: Ziele

Ich segne Dich, lieber Mensch, ich bin Metatron, der Hüter der violetten Flamme. Ich sehe in Dir, was an verborgenen Schätzen liegt, die Du jederzeit heben kannst. Ich sehe, welches Potential in Dir ist, das Du noch nicht auslebst. Dies ist die Seligkeit, nach der Du strebst, dies ist Dein Wille, der Dich in eine bestimmte Richtung zieht. Du hast etwas in Dir, was Du unbedingt tun willst, einen Traum, einen Gedanken, der Dich nicht los lässt. Manchmal weißt Du davon nichts mehr oder hast das vergessen. Doch ich bin hier, um Dich daran zu erinnern. Diese Träume und tiefen Wünsche sind wie ein Code. Er ist von außen nicht sichtbar dennoch ist er in Dich eingeprägt und Du wirst nicht eher ruhen, als dass Du diesen Code entschlüsselt hast. Darin findest Du den Lebenssinn und Dein Ziel. Die meisten Menschen wünschen sich ein angenehmes Leben, Komfort, bestimmte materielle Wünsche, die sie sich erfüllen möchten. Doch glaube mir, wenn sie all das haben, werden sie dennoch nicht am Ziel angelangt sein. Dieses Ziel ist es, was es zu entdecken gilt. Dabei geht es nicht darum, nun verzweifelt nach etwas zu suchen, was in Dir ist, sondern ganz behutsam mit Deinem Gefühl nach innen zu gehen. Entdecke Dich neu, gleich einem unbekannten Land. Mache Dich auf, beginne Deine Reise in Dein Zentrum. Dort wirst Du Farben, Formen, Gefühle, Gerüche und vieles mehr entdecken, was für Dich wichtig ist. Dort wird sich Dein Wunsch entwickeln, etwas Bestimmtes zu tun, jemand Bestimmter werden zu wollen. Öffne Dich Dir selbst und Dein Ziel wird sich Dir offenbaren.

Symbolkarte: Spielen

Spielen

Bei Spielen denkst Du nun vielleicht an spielende Kinder oder an ein Fußballspiel. Doch Spielen hat noch eine andere Bedeutung, nämlich spielerisch mit den Dingen umzugehen. Spiel kann immer geschehen, wenn Du es zulässt. Du kannst Dein Leben spannender gestalten indem Du mit Dir selbst spielst, z.B. wenn Du einen Anruf erhältst und errätst, wer der Anrufer ist. Du kannst spielen indem Du andere Wörter benutzt als die, die Du üblicherweise verwendest. Du kannst spielen indem Du Deine Mimik und Gestik bewusst einsetzt, um Dir selbst mehr Ausdruck zu verleihen. Spielerisch zu sein im Alltag kann bedeuten, dass Du eine Aufgabe leichter lösen kannst, indem Du jede Möglichkeit erst einmal „durchspielst“, indem Du Dir eine innere Offenheit bewahrst und bei einem Misserfolg nicht selbst mit Dir schimpfst, sondern Dir sagst: „Okay, das hat nicht funktioniert, ich versuche etwas anderes“. Spielen ist Leichtigkeit und Lebensfreude!

Zweite Karte Mitte – ätherisches Öl Weihrauch

e14a

Erzengel Michael – Thema: Ausrichtung

Geliebtes Menschenkind,

ich spreche heute zu Dir. Mein Name ist Michael. Ich bin der Hüter über euch. Ich bin die Stütze Gottes für euren Weg ins Licht. Ihr seid Kinder des Lichts, doch oft befindet ihr euch in Dunkelheit. Ihr seid verwirrt und seht das Licht, das in euch und um euch leuchtet, nicht mehr. Oft verfangt Ihr euch mit euren Gedanken und Gefühlen genau dort, wovor ihr flüchten möchtet. Immer dann, wenn ihr etwas ablehnt, empfangt ihr mehr davon. So bitte ich heute Dich, geliebtes Menschenkind, denn ich spreche nun zu Dir, hebe Deine Augen zu Gott, hebe Dein Herz zu Gott, erhebe alles, worin Du Dich befindest, höher zu ihm. Du selbst hast die Kraft, Dich zu erhöhen. Blicke nicht darauf, was Du siehst, denn Du erschaffst mit diesem Blick Deine Gegenwart neu. Sieh auf das, was Du wahrhaftig wünschst. Gottes Liebe hüllt Dich jederzeit ein, sie umgibt Dich, sie erfüllt Dich. Du stehst inmitten Gottes Liebe und Licht. Werde Dir bewusst, welch göttliches Wesen Du bist. Richte Dich neu aus. Begib Dich in die Obhut Deines Schöpfers. Seine Arme sind offen für Dich. Er liebt Dich mit Hingabe und ohne Ansehen einer Verfehlung. Er liebt Dich so über alle Maßen, dass er nicht zulässt, dass Du Dich schlecht fühlst, dass Du Dich mit den grauen Wolken der Finsternis umgibst, die Deinen Blick für seine Herrlichkeit vernebeln. Ich bin Dir stets zur Seite, zusammen mit Deinem Schutzengel, um Deinen Fokus neu auszurichten, damit Du das zu Dir ziehst, was im Einklang mit Gottes Willen steht. Gott wünscht für Dich nur Liebe, Freude, Leichtigkeit und Frieden. Gott ermöglicht Dir in jedem Augenblick alle Fülle, die Du Dir vorstellen kannst. Öffne nur Dein Herz. Sieh mit Deinem Herzen, welcher Überfluss vor Dir liegt. Gehe behutsam jeden Schritt voller Vertrauen. Wanke nicht in Deiner Überzeugung von Gottes Liebe. Bleibe in der Freude und im Wissen, dass Gott Dir alle Macht verliehen hat, Dinge zu verändern, Dich selbst neu zu erschaffen. Ja, wahrhaftig, Gott hat Dich ermächtigt. Immerzu flüstern Dir Deine geistigen Helfer diese Wahrheit zu! Du bist ermächtigt, Du selbst zu sein, niemand anderes sonst, zu niemandes Gefallen. Sei der Mensch, der Du aus tiefstem Herzen sein möchtest. Dies allein ist Gottes Willen. Denn der Mensch, der Du im Herzen bist, ist voller Licht. Er ist der Teil Gottes in Dir, der lebendig werden möchte, der sein Licht verströmen will, um auch andere mit seiner Flamme zu erwärmen für Gottes Liebe. Du stehst unter meinem Schutz, wenn Du Dir dieser Flamme in Dir gewahr wirst. Niemals wird sie verlöschen oder gar kleiner werden, denn Gottes Liebe spricht durch sie. Vernimm die Worte, die Gott Dir ins Herz hinein legt: „Mein Kind, ich liebe Dich von Anbeginn aller Zeit bis in Ewigkeit. Ich liebe Dich unermesslich“.

Symbolkarte: mit Freude arbeiten

mit Freude arbeiten

Deine Arbeit, die Du erledigst, nimmt Deinen größten Teil der Zeit in Anspruch. Du selbst entscheidest, in welcher Weise Du diese Zeit verwendest. Nutzt Du sie zu Deinem und zum Wohle aller oder bist Du unzufrieden und wartest auf eine Veränderung oder Verbesserung? Zum Besten nutzt Du Deine Arbeit dann, wenn Du sie voller Freude und Begeisterung ausführst. Selbst wenn Du mit manchen Dingen nicht zufrieden bist oder Dich ärgerst über Kollegen oder den Chef, so hast Du es doch selbst in der Hand, ob Du dieses ungesunde Gefühl in Dir tragen möchtest oder ob Du beschließt, dass Dein Tag von Freude und Glück erfüllt ist. Du gibst immer Dein Bestes, doch das wird noch besser, wenn Du es mit Freude und aus dem Herzen tust. Deine Arbeit wird leicht von der Hand gehen, Gespräche verlaufen immer positiv, selbst Druck und Belastung kann Dir nichts anhaben, denn Du bist in einer höheren Schwingung mit der Einstellung, dass Du voller Freude arbeitest. Diese höhere Schwingung bewirkt, dass sich Dein Arbeitsumfeld anpasst und selbst höher zu schwingen beginnt. Dies führt zu einem viel besseren und harmonischeren Arbeiten.

Dritte Karte rechts – ätherisches Öl Patchouli

12 Höheres Selbst

Höheres Selbst – Thema: Annehmen

Liebes Kind,

Du verbindest Dich in diesem Moment, in dem Du mich zu Dir gerufen hast, mit mir, mit Deinem Höheren Selbst. Ich trage alles Wissen und alle Befugnisse in mir, die Du benötigst, um in Deinem jetzigen Leben die Dinge zu durchleben, die Du Dir vorgenommen hast und die Deinem Seelenplan entsprechen. Ich spreche zu Dir von dem Annehmen. Es gibt viele Möglichkeiten etwas anzunehmen oder auch abzulehnen. Oftmals kommst Du in Deinem Leben in Situationen, die Dir wie eine Strafe vorkommen, weil sich alles gegen Dich zu wenden scheint. Vielleicht bist Du krank geworden oder Dein Partner hat Dich verlassen, vielleicht hast Du Deine Arbeit verloren oder liebe Freunde wenden Dir den Rücken zu. Vielleicht bist Du verzweifelt, weil Dir zu wenig Geld zum Leben bleibt oder ein Mensch, den Du sehr geliebt hast, ist gestorben. All diese Dinge können jedem Menschen geschehen, sofern sie ihm dabei helfen, zu lernen. Es ist nicht einfach nur Schicksal oder Zufall, wenn diese Dinge passieren, sondern sie dienen einem einfachen Zweck: der Bewusstwerdung. Wenn Du krank geworden bist, wirst Du erkennen, wo Du nicht gut für Dich selbst gesorgt hast und Dich vernachlässigt hast. Wenn Dein Partner Dich verlassen hat, wirst Du erkennen, wo Du Dich selbst nicht genug geliebt hast. Wenn Du Deine Arbeit verloren hast, wirst Du erkennen, dass Du neue und bessere Chancen bekommen wirst. Wenn Deine Freunde sich von Dir abwenden, wirst Du neue finden, die Dich schätzen. Du wirst in der Not erfahren, was Fülle bedeutet. Du wirst Dich durch den Tod eines lieben Menschen mit Deinem eigenen Dasein auseinandersetzen und mit der Bedeutung Deines Lebens. Alles hat seinen vollkommenen Sinn und entspricht genau dem Plan, der für Dich vorgesehen ist. Noch siehst Du nicht, welcher Segen Dir die jetzige Situation bringt, doch sei Dir gewiss, dass Du ihn später erkennen und verstehen wirst. Mein Auftrag ist es, Dir zu zeigen, dass dieses Verständnis zu Dir gelangen kann, indem Du Deine Situation annimmst, statt sie zu verurteilen, zu leugnen, abzulehnen. Ich bitte Dich sogar, für diese Situation zu danken! Wenn Du dankst, ist Deine Annahme vollkommen. Indem Du dankst, zeigst Du Gott, dass Du bereit bist, zu lernen und Dich der Weisheit zu öffnen. Du kannst Dich natürlich auch verschließen oder betäuben, um den Schmerz nicht zu spüren. Du kannst aber auch ganz bewusst die Gefühle, die Du im Moment hast, zulassen und Dir selbst eingestehen: “Ich weiß nicht, warum mir das passiert, aber es ist gut, auch wenn ich es noch nicht verstehen kann“. Nimm alles an, was in Deinem Leben ist, egal wie schwer, wie bitter, wie schmerzhaft es ist. Es ist nur in Deinem Leben, weil es ein Teil von Dir ist – und auf Seelenebene hast Du Dich dafür entschieden, um zu lernen.

Symbolkarte: Mut haben

Mut haben

Mut zu haben bedeutet über sich hinauszuwachsen. Etwas zu wagen, was Du bisher noch nicht gewagt hast. Du gehst über Dein Altbekanntes, Gewohntes hinaus und bewegst Dich in einer unbekannten Zone. Mut ist immer zielgerichtet, denn der Mut möchte etwas bewirken und bewegen. Stärke Dich selbst in Deinem Bestreben Dein Ziel zu erreichen, indem Du Dir vorstellst, Du hättest es bereits erreicht. Dein Mut setzt in Dir Prozesse frei, die Dir inneren Anschub geben, um Dich auszustrecken, vorzuwagen und einen anderen, unbekannten Weg zu gehen. Dein Mut wird immer belohnt, auch wenn der sofortige Erfolg nicht garantiert werden kann. Doch dadurch, dass Du mutig handelst, signalisierst Du Deinen Willen voranzugehen, nicht stehen zu bleiben. Je mehr Du in Dir diesen Willen festigst, desto größer wird auch Dein Mut. Mit Beharrlichkeit und Gottes Hilfe wirst Du, beflügelt durch Deinen Mut, Dein Ziel erreichen.

Wenn Ihr weitere Fragen habt oder Euch noch mehr Unterstützung wünscht, wendet Euch vertrauensvoll an mich!

Eure Ashanar

 

 

Categories: Engelbotschaft

Lass Dich nicht entmutigen!

elbe-beach-735750_1280

Ihr Lieben,

kennt Ihr das? Ihr seid total enthusiastisch, freut Euch über eine neue Idee und teilt das dann mit Euren Freunden, mit der Familie und erntet…nicht was Ihr erwartet habt?

Manchmal würde ich mir dann am liebsten auf die Zunge gebissen haben, wenn meine Worte nicht schon zwischen den Lippen entkommen wären oder würde sie mit der Atemluft wieder einsaugen. Aber das geht ja leider nicht. Also kann ich mir dann anhören, was alles gegen meine super Idee steht oder warum ich es lieber lassen sollte, oder warum ich erst mal kleinere Brötchen backen sollte.

Ehrlich – ich kann es nicht mehr hören!

Ich mag nicht mehr hören, was alles schief gehen könnte und dass sich der ganze Aufwand nicht lohnt und dass das nicht geht. Solche Worte auszusprechen fällt den Zweiflern offenbar viel leichter als ermunternde, ermutigende Aussagen. Wir wissen aber doch alle, dass nur derjenige etwas Großes schaffen kann, der auch groß denkt, der sich nicht von eben diesem Tellerdenken (ich bleib bei meinem Süppchen, das ich schon kenne) eingrenzen lässt.

Warum sollte ich denn nicht von etwas träumen, dessen Verwirklichung anstreben und mich gegen allen Widerstand damit auch noch erfolgreich durchsetzen?

Diese Zweifler wecken in mir erst recht den Ehrgeiz und somit verfehlen sie ihr Ziel völlig. Dann will ich es ihnen nämlich zeigen, dann will ich erst recht über mich hinauswachsen und mich der Herausforderung stellen.

Was gibt es Großartigeres, wenn man etwas schafft, an das niemand geglaubt hat und mit dem man selbst oft genug gehadert hat, dass man das Richtige tut?

Ich glaube, dahinter steckt einfach die Angst vor dem Versagen. Die Angst, dass man etwas verliert. Oder sogar die Angst, dass man etwas entzündet, was man anschliessend nicht mehr stoppen kann und was sich verselbständigt.

Ja, auch die Angst vor Wachstum, vor Veränderung können da eine Rolle spielen. Die Menschen, die mich früher belächelt haben, gerade die größten Zweifler in den eigenen Reihen haben erkannt, dass das, worin ich mich nicht beirren liess, doch zu etwas Gutem geführt hat. Sie mögen es zwar bis heute nicht verstehen oder begreifen, aber der Erfolg gibt mir Recht.

Ich finde es sehr spannend, mich auch selbst zu beobachten, wie ich reagiere. Dieser plötzliche Ärger, der in mir aufsteigt und der Energie freisetzt, die mich in den „Jetzt-erst-recht“-Modus versetzt und der zu der ursprünglichen Idee noch weitere, ausführlichere entstehen lässt, hat doch etwas überaus Positives.

Früher hätte ich mich oft durch negative Äußerungen wieder kilometerweit zurückgeworfen gefühlt, hätte an mir selbst gezweifelt und geglaubt, die anderen wüssten es besser als ich. Aber sie wissen auch nicht mehr als ich, aber sie haben vielleicht noch größere Angst vor dem, was sie nicht wissen können, weil es in der Zukunft liegt.

Aber da ich ja weiß, dass alles Energie ist, insbesondere Gedanken und Gefühle und dass diese in die Zukunft wirken und dort Türen öffnen, wo andere nicht einmal ein Fenster sehen können, weiss ich auch, dass meine richtige Geisteshaltung, meine Freude, die ich an meiner Idee habe und die Energie, die diese in mir freisetzt, genau richtig sind.

Ich habe es schon sehr oft miterlebt, dass ein Mensch, den man für das, was er bereits geschafft hat, lobt, dem man den Rücken stärkt, den man wiederholt ermuntert, dann doch den Mut findet, etwas zu wagen, wozu er sich sonst außerstande sieht. Das größte Geschenk ist es dann für mich, wenn ich in leuchtende Augen sehe, die so glücklich und von innen heraus strahlen, weil die Menschen etwas getan haben, was sie sich nicht zutrauten. Die Wege gegangen sind, die sie noch nicht sehen konnten, die vertraut haben, obwohl sie keinen Grund dazu hatten.

Mein Wegweiser dafür ist immer das Herz. Meine Fragen, die zu den richtigen Antworten führen, sind immer ob das, was ich tue, mich erhebt, befreit, erweitert, mich größer macht, mich stärkt und es sich gut anfühlt. Wenn ich tief im Herzen ein unerschütterliches JA spüre, dann weiss ich genau, dass ich das tun soll, was ich tun möchte.

Ganz egal, was die Zweifler mit ihrer Angst auch immer meinen.

Eure Ashanar

Categories: Allgemein, Miteinander & Verbindung