Tag : tagesenergie

Tageszahl 888 = Ist Streit heute vorprogrammiert?

Tageszahl 888 = Ist Streit heute vorprogrammiert_

Ihr Lieben,

ungewollt wurde ich heute bereits mehrmals Zeugin von hitzigen Meinungsverschiedenheiten. Ich habe mich fremdgeschämt bei dem Versuch einer Kundin, in einem Laden ein angebliches Angebot mit Gratis-Zusatzprodukt trotz Ausverkaufs doch noch zu erhalten.

Ein anderer Disput erfolgte in einer Sprache, die ich nicht verstehe, deren Tonlage aber sehr wohl auf ein erbittertes Wortgefecht schliessen liess. Trotz Hecken und Zäunen bekommt man doch häufig mit, was in den Familien von Nachbarn vor sich geht – ich habe dann die Flucht aus dem Garten ergriffen, weil ich nicht mitanhören wollte, dass bei dem 11-monatigen Sprössling durch das Passivrauchen des Vaters der immer vor der offenen Tür qualmt, schon die Lunge des armen Kindes angegriffen ist.

Nein, also heute ist ganz offensichtlich ein kämpferischer Tag, an dem die Gefühle hochkochen, die vielleicht schon eine ganze Weile in der Tiefe brodeln.

Und dabei verspricht doch die Tageszahl 08.08.2015 = 888 Neubeginn, Glück, Reichtum und Erfolg.

Gerade deshalb ist es jetzt so, dass vieles an die Oberfläche geschwemmt wird, was schon längere Zeit wie ein Schatten auf dem Herzen liegt. Denn mit der Energie der Erneuerung kann man die Lasten von gestern einfach nicht mehr länger tragen.

Wir wollen vorwärtskommen, uns endlich weiter entwickeln, all das zeigen, was wir sind, wie wir sind und möchten dadurch Glück, Freiheit und Frieden finden. Doch um dorthin zu gelangen, müssen wir uns erst einmal selbst anschauen. Der Spiegel unserer Seele wird uns von unseren Lieben auf direktem Weg vorgehalten. Was wir dann darin sehen, gefällt uns oft nicht!

Wir sehen dort unseren Egoismus, den wir anderen vorwerfen, Faulheit, die wir uns selbst nicht zugestehen, wir sehen Unvollkommenheit, weil wir selbst auch nicht perfekt sind, es aber gerne wären.

Diese Spiegel der Seele bringen uns dann dazu, uns gegen den anderen aufzulehnen, und dabei erkennen wir gar nicht, dass wir uns ja nur selbst sehen!

Jedes Problem, das wir mit anderen Menschen haben, wirft uns am Ende auf uns selbst zurück. Wir können andere nicht verändern, nicht verbiegen, uns so zurecht biegen, wie wir sie gern hätten. Einzig die Veränderung in unserem Inneren vermag das.

Doch bis es so weit ist, dass wir zu dieser tiefen Erkenntnis kommen, dass alles, was wir sehen mit unserer Sichtweise, unserer Einstellung zu tun hat, werden wir weiter in Spiegel schauen.

Wo immer ein Widerstand auftaucht, kannst Du davon ausgehen, dass das Problem nicht beim anderen zu lösen ist, sondern bei Dir selbst!

Deshalb sind die heutigen Tagesenergien auch für viele Menschen nicht einfach, deshalb fühlen sie sich wie im Schleudergang, stehen kopf und sind deshalb kopflos. Der Kopf, der sonst immer eine gute Erklärung bereit hält, ist durcheinander und kommt mit den Gefühlen nicht zurecht.

Doch das Neue bricht sich einen Weg durch das Gefühlsgewirr. Mitten hindurch kommt die Zeit der Erneuerung, der Selbsterkenntnis, des Verstehens – erst dann wartet auf der anderen Seite (hinter dem Spiegel!) das Glück und die Liebe und das Vertrauen und der Frieden und und und…

Es liegt also an Euch, Ihr Lieben, ob Ihr weiterhin böse auf das Spiegelbild seid und den Spiegel kaputt machen wollt, oder ob Ihr genau hinseht, ob Ihr Euch Eurem Inneren zuwendet und dort nach dem Ausschau haltet, was Euch nicht gefällt und verändert.

Eure Ashanar

Categories: Gedanken zum Glück